Le Gouvernement du Grand-Duché de Luxembourg Service d'Economie Rurale du Gouvernement du Grand-Duché de Luxembourg
Suche  Erweiterte Suche
  Startseite | Neu auf dieser Site | Newsletter | Links | Feedback | Kontakt Hilfe| Sitemap | Infos zur Site
      ImprimerEnvoyer à

> Startseite > Buchführung > Testbetriebsnetz

Testbetriebsnetz

Eine Ebene höher

Das Testbetriebsnetz besteht in einer Unternehmensstichprobe, welche die Grundlage einer jährlichen statistischen Erhebung darstellt. Die Stichprobe umfasst etwa 900 Unternehmen, die aus dem Gesamtpool der Buchführungsbetriebe vom SER ausgewählt werden.

Zweck und Ziel des Testbetriebsnetzes ist die Erstellung und Auswertung einer mikroökonomischen Datenbank über die landwirtschaftliche Aktivität in Luxemburg, die eine statistisch repräsentative Hochrechnung von Durchschnitts- und Summenwerten ermöglicht.

Diese Repräsentativität wird durch die Stratifikation der Stichprobenauswahl und der Selektion der Unternehmen nach zwei Kriterien – Betriebsgröße und Betriebsorientierung - erreicht. Im Idealfall entspricht der relative Anteil einer bestimmten Klasse in der Stichprobe exakt derjenigen der Grundgesamtheit. Da dieser Idealfall aber nur selten eintritt, wird die Stichprobe anhand von individuellen Gewichtungsfaktoren korrigiert, und ermöglicht so eine repräsentative Hochrechnung.

Die Grundgesamtheit umfasst alle hauptberuflichen, landwirtschaftlichen Unternehmen so wie sie in der Landwirtschaftszählung vom STATEC erfasst werden. Diese hauptberufliche Unternehmen werden definiert anhand der Betriebsgröße, welche an Hand des Standarddeckungsbeitrages ermittelt wird, wobei der Schwellenwert bei 9600 Euro liegt.

Das Testbetriebsnetz umfasst und repräsentiert daher nur einen Teil der Betriebe. Für das Jahr 2014 waren dies in etwa 75 % aller Unternehmen, die jedoch mehr als 95 % der Nutzfläche und des Viehbestandes darstellen.

Wichtigste Anwendungen dieser Datenbank sind die jährliche Erstellung von Wirtschaftsstatistiken, wie z.B. die Ermittlung der Einkommenslage der landwirtschaftlichen Unternehmen, sowie Studien zur Wirtschaftlichkeit verschiedener Produktionen, oder auch die Simulation der Auswirkungen neuer Agrarpolitiken.

Das nationale Testbetriebsnetz ist Bestandteil einer europäischen Struktur, dem Informations Netz Landwirtschaftlicher Buchführungen (INLB). Das Konzept des INLB stammt aus dem Jahre 1965, als mit der Verordnung 79/65 des Rates die Rechtsgrundlage für die Organisation des Informationsnetzes geschaffen wurde.

Die Rechtsvorschriften des INLB sowie das nationale Datenschutzgesetz garantieren die Vertraulichkeit der einzelbetrieblichen Daten. Es werden nur aggregierte Ergebnisse für eine Gruppe von Betrieben veröffentlicht.

Weitere Informationen zum INLB stehen auf der Web-Seite der EU-Kommission zur Verfügung.

Die Ergebnisse der Testbetriebe befinden sich in der Rubrik "Agrarstatistik > Ergebnisse der Testbetriebe".


 Wissenswertes... Wissenswertes ...
   Interne Links
  * Ergebnisse Testbetriebsnetz
   Externe Links
  * Informations Netz Landwirtschaftlicher Buchführungen (INLB)

Zum Anfang der Seite

Copyright © Service d'économie rurale   Rechtlicher Hinweis | Kontakt